... und zwischendurch mal ein anderes Bild


Abends, halb sechs in Stahnsdorf.
2022 03 07


TCC-Lauf 2022

Karnevalisten laufen für den Frieden und neue Räume

TELTOW | Zwei Jahre Corona, Kündigung der Vereinsräume und jetzt auch noch Krieg auf europäischen Boden. Gründe genug, um in dieser grauen Zeit mit Farbe Flagge zu zeigen und auf viele Probleme aufmerksam zu machen.



Am 27. Februar 2022 lud der Teltower Carneval Club e.V. (TCC) zum Karnevalslauf 2022 ein. Und viele waren zum Stadthafen gekommen - Vereinsmitglieder, befreundete Karnevalisten aus der Region und sogar aus Köln, Schaulustige.


Solidarität mit der Ukraine

Eine Region zeigt Flagge und hilft

TKS | Nach Solidaritätskundgebungen sind nun erste Hilfsprojekte angelaufen. Aktuell können im Jugend- und Familienzentrum ClaB in Stahnsdorf Sachspenden abgegeben werden. Nadine Raeck vom ClaB weist daraufhin, dass aus Kapazitätsgründen keine Kleidung angenommen werden kann.
Eine gemeinsame Aktion mit Teltows polnischer Partnerstadt Żagań startet am 2.3.22. Außerdem rufen die Verwaltungen Teltows und Kleinmachnows auf, gegebenenfalls bei der Bereitstellung von Unterkünften zu helfen.



Abgabezeiten für Sachspenden und wichtige Links:

ClaB, Stahnsdorf, Bäkedamm 2: bis 3.3.2022, jew. 10 - 18 Uhr
Stubenrauchsaal im Neuen Rathaus:
2.3.: 10 - 18 Uhr, 3.3.: 10 - 18 Uhr, 4.3.: 10 - 13 Uhr
Bitte den Eingang in der Ritterstraße nutzen.


Solidaritätsdemo

2022 02 26 2


Dritte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung für Brandenburg

Öffnungen in drei Schritten

TKS/LAND BRANDENBURG | Die wichtigsten Regelungen im Überblick:

Ab dem 23. Februar 2022 gilt in Brandenburg neu:

Keine Kontaktbeschränkungen mehr für Geimpfte und Genesene
Für immunisierte Personen entfallen die Kontaktbeschränkungen im privaten sowie im öffentlichen Raum. Private Zusammenkünfte, an denen ausschließlich vollständig Geimpfte oder nachweislich Genesene teilnehmen, können wieder ohne zahlenmäßige Begrenzung stattfinden (bisher waren höchstens 10 gleichzeitig Anwesende erlaubt).
2022 02 22

Aufgrund der besonderen Gefährdung von nicht immunisierten Personen bleiben für diese die Kontaktbeschränkungen bis zum 19. März unverändert bestehen. Das bedeutet: Sobald eine ungeimpfte Person teilnimmt, ist ein privates Treffen auf den eigenen Haushalt und höchstens zwei Personen eines weiteren Haushaltes beschränkt. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren sind hiervon ausgenommen.


Trauer um Hans-Jürgen Brauer

TELTOW | Erst vor wenigen Monaten, am 15. August 2021, wurde Hans-Jürgen Brauer mit dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt geehrt – für sein Schaffen und Wirken und anläßlich seines 80. Geburtstages. Am 16. Februar 2022 ist er nach langer Krankheit verstorben.
Mit Bildern von seiner Ehrung und mit Bildern von ihm möchten wir dem Künstler gedenken.



1973 kam er mit seiner Frau nach Teltow. Malen und Zeichnen waren seine Leidenschaft.


Besuch bei regiobus in Stahnsdorf

STAHNSDORF | Bundeskanzler Olaf Scholz besuchte in seiner Funktion als Abgeordneter des Bundestages den Betriebshof der regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH in Stahnsdorf.



49ers gewinnen gegen Iserlohn

RSV-Korbjäger konnten 11. Saisonsieg einfahren

KLEINMACHNOW | Am 18. Spieltag der 2. BARMER Basketball Bundesliga ProB Nord konnten sich die 49ers in einem spannenden Spiel, in dem man fast über die gesamten 40 Minuten führte, für die Hinspielniederlage revanchieren und am Ende knapp mit 85: 80 (48:41) gewinnen.
2022 02 14 2


Seniorenfreundlicher Service

Sanitätshaus ausgezeichnet

TELTOW | Gemeinsam mit dem Teltower Seniorenbeirat startete nach zweijähriger pandemiebedingter Zwangspause das Stadtmarketing  wieder mit dem Projekt „Seniorenfreundlicher Service“. Bürgermeister Thomas Schmidt und der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Dietmar Balschukat, überreichten am 11. Februar 2022 eine Urkunde und die Plakette mit dem Prädikat „Seniorenfreundlicher Service“ an das Sanitätshaus Ortmaier by Zapfe GmbH in der Potsdamer Straße 48.
2022 02 14 1
Oliver Poller bringt das Siegel an der Eingangstür des Sanitätshauses in der Filiale Potsdamer Straße 48 an. (Foto: Stadt Teltow)


Zweimal 80 Jahre

Doppelgeburtstag im Hause Trodler / Auch die Gemeinde gratuliert

STAHNSDORF | Eberhard Trodler und seine Zwillingsschwester Erika wurden am 29. Januar 1942 in Königsberg geboren. Vom Maler zum Maler – so könnte man Trodlers Weg beschreiben. Im väterlichen Betrieb machte er eine Malerlehre und arbeitete danach als solcher. In den 1960er Jahren absolvierte er ein Studium an Fachschule für angewandte Kunst in Heiligendamm und war anschließend als Ingenieur für Farbgestaltung tätig.
2022 02 09
Eberhard und ErikaTrodler an ihrem 80. Geburtstag (Foto: ca)

Doch die andere Malerei, die künstlerische und das Zeichnen hatten es ihm ebenfalls angetan. Kein geringerer als der Maler Otto Niemeyer-Holstein, der sich auf der Insel Usedom niedergelassen hatte, hat ihn dazu angeregt und ermutigt.
In den letzten Jahrzehnten entstanden so unzählige Portraizeichnungen und Landschaftsbilder, die in vielen Ausstellungen zu sehen waren und zu sehen ein werden. So vom 29. Mai bis 3. Juli 2022 im Z200, Landarbeiterhaus Kleinmachnow.
Immer an seiner Seite: seine Zwillingsscgwester Erika, die seit der Geburt gehandicapt ist. Aus ihrer Feder stammt die Sonne, das Zeichen des Soziokulturellen Vereins 1A, dessen Vorsitzender Eberhard Trodler seit vielen Jahren ist. (TKSzeit)

Aus der Pressemitteilung der Geminde Stahnsdorf (9.2.2022):

Ehre, wem Ehre gebührt: Der überregionale bekannte Stahnsdorfer Maler Eberhard Trodler feierte bereits am 29. Januar seinen 80. Geburtstag. Da es ihm ein Bedürfnis war, persönlich zu gratulieren, kam Bürgermeister Bernd Albers urlaubsbedingt erst nach dem Winterferienende dazu, dem Ehrennadelträger erster Stunde ein Präsent zu überreichen. „Ein Künstler, der Stahnsdorf in jeder Hinsicht gut zu Gesicht steht, jemand, der uneigennützig sein Wissen und seine Fähigkeiten zum Wohl vieler Anderer weitergibt und weitergab, und der jederzeit durch große Bescheidenheit glänzt ─ das ist Eberhard Trodler“, würdigte Bürgermeister Bernd Albers im Zuge der Gratulation am 9. Februar 2022, zu der man sich neben den im Festjahr 2014 am Dorfplatz aufgestellten "Zille-Gören" verabredet hatte.
2022 02 09 3v. l. n. r.: Heidi und Eberhard Trodler mit Bürgermeister Bernd Albers (Foto: Gemeinde Stahnsdorf)

Als Schöpfer und Initiator eines Kindermalzirkels erwarb sich Herr Trodler große Verdienste, ebenso wie durch seine jahrelange ehrenamt liche Tätigkeit als Vorsitzender des Soziokulturellen Vereins „Eins A“. Diese Funktion füllt er aktuell noch immer aus.


Aus dem Polizeibericht

PM Nr. 143,, Kleinmachnow, Albert-Einstein-Ring
Besonders schwerer Fall des Diebstahls: Wer kann Hinweise geben? – Aktuell – Tatzeit: Freitag, 26.02.2021

In den frühen Morgenstunden des 26.02.2021 drangen zwei unbekannte Tatverdächtige in ein Bürogebäude des Albert-Einstein-Rings in Kleinmachnow ein, brachen insgesamt 16 dort befindliche Büros auf und entwendeten zahlreiche wertintensive Gegenstände.
Die maskierten Täter konnten bei ihrer Handlung videografiert werden. Mit diesen Aufnahmen sucht die Polizei nun nach den Tatverdächtigen. Die Polizei fragt: Wer Hinweise zur Identität der beiden abgebildeten Personen geben?
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer 0331-5508 0 entgegen. Alternativ online auf www.polizei.brandenburg.de.

PM Nr. 144,, Teltow, Kreisverkehr Mühlendorf,
Körperverletzungsdelikt, Zeugen gesucht Tatzeit: Samstag, 01.01.2022, 01:30 Uhr

Die Potsdamer Kriminalpolizei führt seit Anfang des Monats ein Ermittlungsverfahren zu einem Körperverletzungsdelikt, das sich an der Nacht von Silvester zu Neujahr, 01.01.2022 gegen 01:30 Uhr in einem Hotel am Kreisverkehr Mühlendorf in Teltow ereignet hat. Für die weiteren Ermittlungen sucht die Kriminalpolizei derzeit Zeugen.
2022 01 28