RGV-Neujahrsempfang

 



[zurück]

 


Premiere im Schlosspark Theater: „Knapp daneben ist auch vorbei“

Diese Komödie sollte man sich nicht entgehen lassen

STEGLITZ | Es war einmal – und das ist kein Märchen – ein absolutes Gesellschaftsereignis im New York der frühen 1940er Jahre, wenn Florence Foster Jenkins (1868-1944) Konzerte vor handverlesenem Publikum gab. Sie selbst hielt sich für eine begnadete Sopranistin, während sich das Publikum innerlich vor Lachen bog. Mit absoluter Treffsicherheit traf sie nämlich keinen einzigen der Töne der Opernarien, die sie auf Wohltätigkeitsveranstaltungen und Bällen zum Besten gab. Ausgestattet mit einem beträchtlichen Erbe wurde sie Mäzenin und gründete und finanzierte den Verdi-Club. So wurde sie einerseits hofiert, andererseits als „Diva der falschen Töne“ und „Königin der Dissonanzen“ betitelt und belächelt.
2024 01 16
Florence Foster Jenkins (gespielt von Antje Rietz) ist angetrieben von wahrer Liebe zur Musik und wird hingebungsvoll von ihrem Partner St. Clair Bayfield (Max Gertsch) und dem Pianisten Cosme McMoon (an diesem Abend: Peter Lewys Preston) unterstützt. Aber: Wie lange kann man die Augen vor der Wahrheit über ihren „Gesang“ verschließen? Wie wird ihr größter Auftritt in der Carnegie Hall "gelingen"? Die Komödie des West End- und Broadway-Dramatikers Peter Quilter eroberte 2005 das Londoner West End im Sturm. Und so erging es auch dem Premierenpublikum am 13. Januar 2024 im Schlosspark Theater.


SPD-Neujahrsempfang im Stubenrauchsaal

... dank Kalenderspenden

TELTOW, 9.1.2024 | Die SPD-Ortsvereine Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal luden traditionsgemäß zum Neujahrsempfang in den Stubenrauchsaal ein.
2024 01 10 spd 1 hp
Landtagsabgeordneter Sebastian Rüter verwies in seiner Eröffnungsrede auf Erreichtes und Aufgaben, die es 2024 zu erledigen gibt. Tina Reich, Bürgermeisterkandidatin für Stahnsdorf, sprach über Vorhaben, die sie mit den Mitgliedern der Gemeindevertretung im Falle ihrer Wahl anpacken wolle. Ehrengast Olaf Scholz, Bundeskanzler, sparte auch aktuelle Themen nicht aus und nahm sich anschließend Zeit, um mit vielen Gästen persönlich ins Gespräch zu kommen.
2024 01 10 spd 2 hp


Neueste Kita soll „Löwenzahn“ heißen

(PM Gemeinde Stahnsdorf, 8.1.2024)

[zurück]

 


Strahlende Kinderaugen ...

... dank Kalenderspenden

KLEINMACHNOW | Die Ehrenamtlichen der Ukraine-Hilfe TKS konnten heute (6.12.2023) insgesamt 76 Adventskalender entgegennehmen und bereits einen Teil davon Kindern aus der Ukraine übergeben.

12 06

Gespendet wurden diese von der ITS Berlin (IT-Servicegesellschaft der Deutschen Post/DHL) und der Deutschen Post (DHL, Betrieb Berlin II).


Hilfspaket für Khotyn

Fahrzeuge im Gesamtwert von knapp 200.000 Euro

TELTOW | Dafür hat sich die Stadt um zwei Förderprojekte bemüht. Knapp 70.000 Euro stellte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) für die Anschaffung eines Löschfahrzeugs, eines Pick Ups und eines weiteren Linienbusses zur Verfügung.



Über ein weiteres Förderprojekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung können weitere dringend benötigte Kommunalfahrzeuge im Wert von 120.000 Euro bereitgestellt werden..


16 Wildschweine erlegt

Erstmals gemeinsame Aktion der Jäger der Berliner Forsten und der Jagdgenossenschaft Kleinmachnow/Stahnsdorf

KLEINMACHNOW | Mit einer sogenannten Drückjagd haben Jäger der Berliner Forsten und der Jagdgenossenschaft Kleinmachnow/Stahnsdorf am Vormittag in einer gemeinsamen Aktion, die Zahl der Wildschweine im Waldgebiet nahe des Stolper Wegs reduziert.

11 14 Die beteiligten Jäger habend die 16 erlegten Wildschweine nebeneinandergelegt und traditionell mit Zweigen geschmückt . (Foto: GA Kleinmachnaow)

Das Waldstück, das den Berliner Forsten gehört, und die Umgebung wurden zur Sicherheit abgesperrt und alle Zugänge gut gesichert. Auch der Stolper Weg war aus Sicherheitsgründen zwischen Dreilindener Weg und Heidefeld komplett gesperrt.


Matin-Gürtler-Straße erschließt neuestes Gewerbegebiet

Straße nach engagiertem Handwerksmeister benannt

STAHNSDORF | Östlich an die L77n und westlich an den „Green Park“, zu dem zu einem späteren Zeitpunkt ein Durchstich erfolgen soll, grenzt das neue Gewerbegebiet "Quermathe/Grüner Weg".

11 13 0 Blick aus der Vogelperspektive auf einen Teil des neuesten Gewerbegebietes (Luftbild: Gem. Stahnsd.)


Tipps fürs Wochenende

11 09

Freitag, 10.11.2023

17:00 – 19:00 Uhr, Stahnsdorf: Laternenumzug der Stahnsdorfer Kitas rund um den Dorfplatz

19:30 Uhr, Rathaus Kleinmachnow, Bürgersaal: Liederabend mit politischen Liedern sowie Ostrock-Balladen und eigenen Liedern von René Fischer


"Großes Machnow – Kleines Machnow" – Probenbesuch

PREMIERE: 10.11.2023, 20 Uhr, Neue Kammerspiele

TKS | Nachbarn spielen (wieder) für Nachbarn, Episode 1 einer (möglichen) Theaterserie (GMKM): "Das Straßenfest" (Regie: Joachim Kosack, Buch: Janosch Kosack).



Wir waren bei der vorletzten Probe dabei, verraten aber nur so viel: Es wird für die Besucher sehr kurzweilig und amüsant.
Und da es Vorstellungen bis Januar 2024 gibt, eignen sich Karten für die Aufführungen auch sehr gut als Weihnachtsgeschenk.

Weitere Vorstellungen:


Landesverdienstorden 2023 verliehen

Auch Teltower Ehrenamtliche Ursula Dorsch unter den Ausgezeichneten

POTSDAM/TELTOW | Sie engagieren sich als Schulhelfer, bereichern die kulturelle, sportliche und politische Landschaft Brandenburgs oder machen sich für die Gesundheit ihrer Mitmenschen stark: Sieben Bürgerinnen und Bürger mit außerordentlichem Einsatz für Brandenburg erhielten am 4. November in einer feierlichen Zeremonie mit Ministerpräsident Dietmar Woidke den Verdienstorden des Landes.



Unter ihnen: Ursula Dorsch aus Teltow. Seit 19 Jahren ist sie für den Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte als Schulhelferin sowie Lern- und Lesepatin an der Stubenrauch-Grundschule im Einsatz.
Und für den Heimatverein Teltow findet sie auch noch Zeit.