Ausgezeichnetes Kino

Interview mit Valeska Hanel, Neue Kammerspiele Kleinmachnow

KLEINMACHNOW. Schon mehrfach haben sich die Neuen Kammerspiele um den Kinoprogrammpreis (KPP), der in diesem Jahr zum 21. Mal vergeben wurde, beworben und ihn auch erhalten, verbunden mit Prämien zwischen 2500 und 10000 Euro. In diesem Jahr gelang den Kleinmachnower Kinomachern um Chefin Valeska Hanel der große Coup – sie waren eins von vier Lichtspielhäusern, die jeweils die Spitzenprämie in Höhe von 15000 Euro erhielten. "Auch in diesem Jahr wieder eine besonders kreative Bewerbung unter dem Titel ‚Klima Kinema‘, die bei der Jury trotz des durchaus ernsten Themas ein richtig prima Klima erzeugt hat. Eine entertainige Darstellung der sorgfältig kuratierten Kino- und Kulturarbeit, bei der natürlich auch ‚Gundermann‘ spitze war. Spitze, wie erstmalig die diesjährige Kinoprogrammpreisprämie KPPP!" heißt es in der Begründung von Medienboard Berlin-Brandenburg.
TKSzeit gratuliert.



Im Interview: Alexandra Pichl

Fragen an die neue Vorsitzende der stärksten Fraktion in der Gemeindevertretung

"KLEINMACHNOW. Einen Senkrechtstart hat die 41-jährige Grünen-Politikerin aus Kleinmachnow Alexandra Pichl hingelegt. Die Politik-Einsteigerin sammelte bei den Kommunalwahlen die meisten Stimmen für die Grünen und ist somit von ihrer Fraktion zur Vorsitzenden ernannt worden."
(BÄKE Courier, 9.7.2019)



Erst illegal, dann legal. Jetzt egal?

Techno-Openair in Schenkenhorst ein voller Erfolg, aber ...

STAHNSDORF/SCHENKENHORST | Das erste offizielle Techno-Open-Air am 18. Mai in Schenkenhorst war für alle eine gelungene Veranstaltung. Sie hatte zwar nicht den "Charme" des Verbotenen, aber legal hat es auch Spaß gemacht – so empfanden es viele der befragten Technofans.
Die bislang illegalen Partys fanden bei Bewohnern der Region und den Gemeindeverwaltungen keinen Anklang. Um so erfreuter waren Organisator Marco Oede und sein Team, dass es drei offiziell genehmigte Openairs – gemeinsam mit dem MCC Schenkenhorst auf dessen Gelände – in diesem Sommer geben sollte. Beschlossen und verkündet von den Gemeindevertretungen Kleinmachnows und Stahnsdorfs sowie der Teltower Stadtverwaltung und nochmals vom Regionalausschuss. Jeweils 3000 Euro für Sicherheit, Technik, Sanitäranlagen usw. wollten die Kommunen zudem beisteuern. Für den Org-Chef ein großer Vertrauensbeweis. Gemeinsam mit Rosemarie Kaersten (GV Stahnsdorf) wurde die erste Veranstaltung auf die Beine gestellt und Oede ging auch finanziell in Vorleistung. Von den zugesagten Zuschüssen ist bis heute (Stand 6.6.2019) kein einziger Cent auf dem eigens beim MCC Schenkenhorst dafür eingerichteten Konto eingegangen.




Wahlausgang live erleben

Präsentation der Wahlergebnisse über Großbildschirm und App

TELTOW | Es ist bereits gute Tradition, dass am Wahlabend vorliegende Ergebnisse aktuell im Stubenrauchsaal im Neuen Rathaus präsentiert werden. Dazu sind Bürgerinnen und Bürger sowie auch die Medien herzlich eingeladen:
Präsentation der Wahlergebnisse am 26. Mai 2019, ab 18 Uhr im Stubenrauchsaal, Neues Rathaus Teltow, Am Marktplatz 1-3, 14513 Teltow.
(PM Stadt Teltow)


Dimension14 – "Schweben"

Noch bis 26. Mai: temporäre, ortsbezogene Kunst in der "Villa Pardemann"

STAHNSDORF | Zum zweiten Mal stellen Künstler 14 Tage lang ihre Arbeiten in der "Villa Pardemann" aus. Die Objekte wurden vor Ort er- bzw. geschaffen und wer Lust hatte, konnte den Künstlern dabei über die Schulter schauen.
Ausstellende Künstler: Anke Fountis, Sue Hayward, Beate Lein-Kunz, Josina von der Linden, Karl Menzen, Susanne Ruoff, Katrin Schmidbauer, Frauke Schmidt-Theilig, Hartmut Sy und die Gastkünstler Tessa de Oliveira Pinto, Michael H. Rohde

Finissage: Sonntag, 26.5.2019, 15 Uhr




Am 26. Mai 2019 sind Kommunalwahlen

Spitzenkandidaten stellen sich im aktuellen "BÄKE Courier" vor

TKS | Am 26. Mai 2019 werden die Gemeindevertretungen der kreisangehörigen Gemeinden, die Stadtverordnetenversammlungen der kreisangehörigen und kreisfreien Städte, die Kreistage der Landkreise, die ehrenamtlichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der amtsangehörigen Gemeinden und Städte, die Ortsbeiräte oder Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher in Gemeinden oder Städten mit Ortsteilen sowie das Europaparlament gewählt.
wahl



12. Mai 2019: Teltows Stadthafen ist eröffnet

Tausende Besucher "enterten" das neue Hafenbecken

TELTOW | Ab sofort können Sportboote an 39 Liegeplätzen festmachen. Zum Eröffnungsfest kamen tausende Besucher, die das herrliche Wetter auf den Stegen und am Wasser verbringen wollten. Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt fuhren um 11 Uhr symbolisch mit dem Boot der Teltower Feuerwehr – gesteuert von Teltows Feuerwehrchef Jan Ehlers – in den Hafen ein. Dem Hafenbetreiber Thomas Klemm wurde ein Steuerrad überreicht, um den Teltower Hafen in eine sichere Zukunft lenken zu können.




Winzerfest 2019 - Impressionen

KLEINMACHNOW | Auch 2019 wieder gut besucht - das Winzerfest auf dem Rathausmarkt. Drei Tage lang konnten delikate Weine und regionale Spezialitäten genossen werden, wurde Interessantes rund um den Wein spielerisch und locker präsentiert, traf man sich mit Freunden.




Drei Punkte am 25. Spieltag geholt

RSV-Fußballer sind vorzeitig Meister der Fußball-Landesliga Nord

STAHNSDORF | Am Samstag, 4.5.2019, empfing die 1. Fußball-Herrenmannschaft des RSV die Kicker des FSV Babelsberg 74.
Sechs Spiele vor dem Saisonende 2019 benötigte der RSV nur noch einen Punkt, um die Tabelle uneinholbar anzuführen. Mit einem klaren 4:0-Sieg sicherte sich die Mannschaft den Aufstieg in die Brandenburgliga, den sie anschließend gebührend und ausgelassen mit Trainern, Verantwortlichen und Fans feierte.




5000. Besucher auf der Hakeburg begrüßt

Seit fast drei Jahren Führungen vom Turm bis zum Bunker

Seit dem 21. Juli 2016 führen "Burgherr" Dr. Rudolf Mach und sein "Gefolge", Mitstreiter des Kleinmachnower Heimat- und Kulturvereins e.V., jeden ersten und dritt en Sonntag im Monat interessierte und neugierige Besucher durch die alten Gemäuer der Neuen Hakeburg. Nach knapp drei Jahren, am 8. April 2019, konnte nun der bzw. die 5.000ste Besucherin begrüßt werden.




Veranstaltungsankündigung: Hanami Nr. 18

18. Japanisches Kirschblütenfest Hanami in Teltow

TELTOW | Für wenige Wochen im Jahr verwandelt sich die rund 1,5 Kilometer lange TV-Asahi-Kirschblütenallee zwischen Lichterfelder Allee bzw. Ostpreußendamm und Japan-Eck in ein langes rosa Band. In Japan stellt die Zeit der Kirschblüte den Höhepunkt des Jahres dar. Sie steht für Vergänglichkeit, aber auch für die Schönheit des Lebens. Wenn auf der TV-Asahi-Kirschblütenallee gegen Ende April die Blütezeit der rund 1.000 Japanischen Kirschbäume beginnt, wird auch bei uns die Kirschblütenschau Hanami mit dem Kirschblütenfest gefeiert.